Herzlichen Glückwunsch Horst Ruddies

 

Am 28.01.2019 wurde unser Ehrenmitglied der LG-Hessen Horst Ruddies 80. Also machten wir uns auf den Weg nach Allendorf. Im Gepäck einen schönen Präsentkorb und eine besondere Überraschung. Wir hatten die große Freude, Horst Ruddies an seinem 80. Geburtstag für seine Verdienste im DFV mit der goldenen Ehrennadel auf Eichenlaub mit Kranz und Urkunde vom Deutschen Foxterrier Verband zu ehren. Er hat sich riesig gefreut und hat uns von seinem Leben mit den geliebten Foxterriern erzählt.

 

Er wurde 1985 1. Vorstand in der OG Garbenheim, bei der er heute noch aktiv ist. Und nur ein Jahr später wurde er 1. Vorsitzender der LG-Hessen. Dieses Amt begleitete er bis zum 03.04.2011, erklärte sich aber bereit weiterhin als 2. Vorsitzender zu fungieren. Auch dieses Amt füllte er mit viel Kompetenz und Wissen bis zum März 2017 aus.

 

An die Anfänge seines Zwingers „vom Taubenberg“ kann er sich gut erinnern. Es begann 1964 bei der die ganze Familie hinter ihm stand und ihm auch beim Bau des neuen Hauses den Rücken stärkte. Seine Foxterrier wurden wohlbehütet im Haus liebevoll aufgezogen.

 

Seine Favoriten bei der fast 45 jährigen Zucht waren Oskar vom Taubenberg, der als einziger sich Champion nennen durfte, da er im Besitz einer jagdlichen Prüfung war. Seine Europasiegerin Midnight vom Taubenberg.

Seine unvergessene Senta vom Taubenberg, die 4 x in der Jugendklasse gewonnen hatte. Nach dem Erfolg des Dt. Jugendchampion folgten die Erfolge in der offenen Klasse. Sie war ein Naturtalent und stand ohne Leine perfekt da. In einer Ausstellung hat sie sogar ein Wanderpokal gewonnen und wurde fast 17 Jahre alt.

 

Aktiv züchtet er mit seiner Hündin Yule vom Taubenberg, die 2014 Verbandsjugendsiegerin wurde.

 

Auch an seine 1. Ausstellung in Garbenheim erinnert er sich noch sehr gut. Er ging mit seinem Foxterrier in den Ring ohne Erfahrung, wie man vorführt. Er schaute sich das bei den Mitbewerbern an und ging los. Doch sein Foxterrier lief dann durch das ziehen an der Leine auf 2 Hinterbeinen und machte Männchen, was das Publikum für supertoll fand und mit Applaus bestätigte. Der Richter setzte ihn daraufhin auf den letzten Platz, wegen fehlendem Ringtraining. Woraufhin sein kleiner Sohn nur meinte, dass das nicht ok wäre, da es den Leuten doch auch gefallen hätte.

 

Für die Zukunft möchte er weiter dem Foxterrier treu bleiben. Den Zwinger „vom Taubenberg“ führt er mittlerweile gemeinsam mit seiner Enkeltochter Johanna.

 

Wir wünschen ihm weiterhin viel Gesundheit und viel Erfolg mit seinen Foxterriern.

 

Im Namen der LG- & AG- Hessen

Claudia Renaud

Schriftführerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Herbst-JP der AG Hessen 2018

 

Nachdem die zur „Herbst-JP“ der AG Hessen gemeldeten Hunde am 21.09.2018 in Klein-Auheim ihre Bau-Prüfung mit sehr gutem Erfolg abgelegt hatten, (alle 4 Hunde im ersten Preis), traf sich die Gruppe am 22.09.2018 in Ober-Mörlen in der Wetterau zur Junghundprüfung. Bei sehr trockenem Spätsommerwetter sollten die Prüflinge Ihre Anlagen bei Suche, Spurarbeit, Führigkeit sowie ihre Schußfestigkeit unter Beweis stellen.

Nachdem im nahe gelegenen Ockstadt im Juli 2018 die „Kompetenz-Gruppe Bodenjagd und Schliefarbeit“ unter Beteiligung aller Erdhunde-Zuchtverbände im JGHV gegründet wurde, war es erfreulich, daß der Richter-Obmann Erich Kuhlmann als Mitrichterin Frau Heidrun Odenweller-Klügel  vom DTK und  Herrn Peter Pfeifer als Mitrichter von den DJT begrüßen konnte. Nach kurzer Begrüßung auch durch Mario Würz, der damit den AG Vorstand komplettierte, ging es ins Revier. Wie schon am Vortag war das Prüfungsfach „Schußfestigkeit“ für keinen der Hunde ein Problem. In der zu Beginn ausgelosten Reihenfolge konnte „Umani v. Landrücken“ unter Ihrem Führer Christian Büchner mit der Suche beginnen. In einer Obstbaumanlage zeigte sie eine flotte, freudige und raumgreifende Suche, die mit dem zweimaligen finden und spurlaut am Hasen belohnt wurde. So war für dieses Gespann die Prüfung recht frühzeitig beendet. Dass hier auch schon der Tagessieger gearbeitet hatte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand wissen. Die Hunde Nr.2+3 ( Nilson v. Bottwartal + Vicki v. Eulengeschrei) hatten Ihre Probleme bei der Suche. Sehr auf Führerin bzw. Führer bezogen, klebten Sie stark an Ihnen, hatten wohl aber auch wenig Erfahrung bei der Arbeit im freien Feld. Dies zeigte sich auch bei der Arbeit auf der Hasenspur, bei der sie ihre Anlagen von Nasenleistung Spurwille und -sicherheit nur schwer erahnen lassen konnten. Der Drahthaar-Hündin „Vicki vom Eulengeschrei“ konnte allerdings der Laut an Rehwild bescheinigt werden. Beide bestanden die Prüfung in einem dritten Preis. Hund Nr. 4, Vanja v. Landrücken, zeigte über die gesamte Prüfung sehr gute Leistungen, insbesondere auf der Hasenspur, die er weit und flott trotz schwieriger Boden- und Windverhältnisse arbeitete. Allerdings konnte an diesem Tag sein Laut nicht bescheinigt werden.

Nach der anschließenden Formbewertung konnten die Zeugnisse und Urkunden an die Prüflinge übergeben werden. Mit zwei 1. und zwei 3. Preisen war das Ergebnis zufriedenstellend. Hier sollte nicht unerwähnt bleiben, daß wir drei Erstlingsführer beglückwünschen konnten, die wir hoffentlich mit Ihren Hunden bei künftigen Prüfungen wieder treffen werden.

Wie auch bei der BP  am Vortag, konnte für die drei bestplatzierten Hunde der Prüfung Pokale von einem nicht genannten Spender überreicht werden. An dieser Stelle vielen Dank dem Gönner der Foxl-Arbeit!

Gegen 15.00 Uhr endete der offizielle Teil der Prüfung. Dank gilt den Revierinhabern und Revierführern, Mario Würz für die Organisation und Vorbereitung, sowie den Richtern.

 

Mit Waidmannsheil, E. Kuhlmann

 

 

Spezialausstellung Einhausen 2018

 

Ein Rückblick

Es ist nun schon einige Zeit her, dass unsere jährliche Spezial-Ausstellung der DFV-Gruppe Hessen-Süd am 29.04.2018 bei bestem Wetter in Einhausen stattgefunden hat. Hier nun der Bericht dazu, der ausdrücklich unter dem Motto „Danke“ steht:

Für mich war es das erste Mal als Ausstellungsleiterin. Herzlichen Dank daher zunächst an  meine erfahrene Mentorin  Dagmar Schmitt, die mich unermüdlich während den Vorbereitungen mit Rat und Tat unterstützte. Ein weiterer Dank an alle Mitglieder der Ortsgruppe, ohne deren Unterstützung diese Ausstellung nicht möglich gewesen wäre.  Ausdrücklichen Dank auch an unseren Küchenmeister Herrn Schmitt, der jedes Jahr für die hervorragende Bewirtung und noch einiges mehr sorgt sowie an Dr. Iris von Solodkoff für die tierärztliche Betreuung.

Und natürlich allen voran ganz großen Dank an unsere großen und kleinen Aussteller, die dieses Jahr sehr zahlreich mit ihren Vierbeinern beider Haarvarietäten erschienen sind und durchgängig hervorragende Hunde präsentiert haben, denn was wäre eine Ausstellung ohne ihre  Hauptakteure! Besonders erfreulich ist es, dass in diesem wieder Kinder teilgenommen haben. 

Neben vielen guten Hunden gratulieren wir besonders den Ausstellungssiegern sowie den Teilnehmern am Juniorenhandling :

Platz 1

Silas Rösch 

Platz 2

Max Magowski

Unsere BOB Sieger:

Yunus v.d. Bismarckquelle BOB, BIS

Joyful Jazz v. Sachsen BOB

Weiterhin herzlichen Dank an Spezialrichter T. Freiwald für sein äußerst professionelles, faires und freundliches Richten sowie seinen angenehmen Umgang mit dem Ringpersonal und vor allem seine ermunternde und unterstützende Art beim Juniorenhandling, der nur so kann es gelingen, längerfristig für Nachwuchs zu sorgen.

Und am Schluss ein weiteres ganz großes Dankeschön an die russische Künstlerinnen Galina Rudenkova und Svetlana Bistrih, die unsere Ausstellung mit vielen liebevoll gestalteten Preisen bereichert und damit zu etwas ganz Besonderem für die Aussteller gemacht  haben!

Insgesamt war es rückblickend eine wirklich schöne Ausstellung in freundschaftlicher Atmosphäre, bei  der es nicht nur um Preise und Anwartschaften, sondern vorrangig um einen netten Tag mit Hunden und Freunden ging. Vor allem Letzteres vermisst man leider t leider neuerdings oft und die Verbissenheit des Wettkampfs hat deutlich zugenommen.

Daher wollen wir in Zukunft daran arbeiten, dass die Liebe zum Rassehund wieder in den Vordergrund rückt und hoffen, es wird uns gelingen.

In diesem Sinne schauen wir  bereits positiv in die Zukunft  für unsere Ausstellung im nächsten Jahr und geben unser Bestes, einen schönen gemeinsamen Tag mit vielen interessanten Preisen auf die Beine zu stellen. Versprochen!

Wir freuen uns auf jeden Fall bereits auf 2019 und zählen fest auf Eurer zahlreiches Erscheinen!

 

Viele Grüße

Eure Tamara und die OG Hessen-Süd

 

 

 

CACIB Kassel 2017

 

Bei der diesjährigen Rassehundeausstellung in Kassel wurde im Rahmen einer Sonderschau des Deutschen Foxterrier Verband e. V. unter der Sonderleitung der Ortsgruppe Hessen Nord angehörig im Landesverband Hessen eine sehr gut organisierte Ausstellung durchgeführt. Die Stimmung war an beiden Tagen sehr harmonisch .Vielen Dank auch an beide eingeladene Richter Herr H. H. Wirtz und Frau Karin Meyer. Dagmar Schmitt, Claudia Renaud, Natascha George und Johanna Rode, vier von unseren Mitglieder des schönen Landesverband Hessen haben an der Ausstellung mit ihren Foxterrier teilgenommen. Dagmar Schmitt, Natascha George und Johanna Rode haben ihre Drahthaar Foxterrier an beiden Tagen ausgestellt und Claudia Renaud verstärkte das Team mit ihrem Glatthaar Fox Terrier am Sonntag. Nachfolgend sind die Erfolge unserer Mitglieder von beiden Tagen.

Nationale Hundeausstellung Kassel 09. Dez. 2017

Richter: H.H.Wirtz

Foxterrier Drahthaar Jugendklasse Rüden

V1 Dt. JCh.VDH und JCAC
JCh.
Wayne v. Gronauer Tal
Züchter und Besitzer: Dagmar Schmitt

Foxterrier Drahthaar Jugendklasse Hündinnen

V2 Res. Dt. JCh.VDH und Res. JCAC

Bony vom Taubenberg

Züchter und Besitzer: Johanna Rode

V4

Dolly aus dem Mühlengrund

Züchter und Besitzer: Natascha George

Foxterrier Drahthaar Zwischenklasse Hündinnen

V1 Anw. Dt.-Ch.-VDH

Viona v. Gronauer Tal

Züchter und Besitzer: Dagmar Schmitt

Internationale Hundeausstellung Kassel 10. Dez. 2017

Richterin: Karin Meyer

Foxterrier Glatthaar offene Klasse Rüden

V2 RCAC
RCACIB Res.. Anw. Dt.-Ch.-VDH
JCh.)

Adoran vom Wildpark

Züchter: Robert + Astrid Simpson/H. Stoffers

Besitzer: Claudia Renaud

Foxterrier Drahthaar Jugendklasse Rüden

V1 Bester Junghund BOB Dt. JCh.VDH und JCAC JBOB und Hessensieger 2017

JCh
Wayne v. Gronauer Tal

Züchter und Besitzer: Dagmar Schmitt

Foxterrier Drahthaar Jugendklasse Hündinnen

V3

Dolly aus dem Mühlengrund

Züchter und Besitzer: Natascha George

V4

Bony vom Taubenberg

Züchter und Besitzer: Johanna Rode

Foxterrier Drahthaar Zwischenklasse Hündinnen

V2 Res. Anw. Dt.-Ch.-VDH

Viona v. Gronauer Tal

Züchter und Besitzer: Dagmar Schmitt

Druckversion Druckversion | Sitemap
DFV Landesgruppe Hessen